Bereits 2008 hatte der Grosse Rat im Rahmen eines Anzugs «Verbreiterung von Velospuren» beschlossen, dass hier in der St. Alban-Vorstadt etwas passieren muss.

Ich hatte diesen Vorstoss damals mitinitiiert. Das Geschäft wurde über Jahre hinweg immer wieder zurück an den Regierungsrat geschickt, weil zu wenig passiert ist. Zu Fuss ist die jetzige Situation problematisch. Die Trottoirs sind so schmal, dass man sich als Fussgänger «eingequetscht» fühlt und weder Kinderwagen noch Rollatoren darauf Platz haben. Mit der Umgestaltung der St. Alban-Vorstadt wird nun endlich mehr Platz geschaffen für Velos, Fussgängerinnen und Fussgänger. Die Strasse wird zum Trottoir gemacht. Diese Umgestaltung der «Dalbevorstadt» ist ein Gewinn für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmenden.

Jan Schudel, Basel

Leserbrief in der bz Basel vom 31. Januar 2019

Categories: Medientexte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.